Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen Inhaltsbereich überspringen
 

Künstlerische Sportdarstellungen mit Adventskalenderprinzip

Bilder-Ausstellung im Rathaus jetzt online zu sehen - Digitale Schau startet am 22. Juni

Boxer, Ballerinas oder Baseballspieler – zahlreiche Sportler in Aktion haben schon Anfang März Einzug in das Loxstedter Rathaus gehalten. Regelmäßig sind in der kleinen Galerie in den Fluren der Verwaltung wechselnde Ausstellungen zu sehen. Unter dem Titel „Sportdarstellungen in vibrierenden Bildern“ zeigt aktuell der zehnte Jahrgang des Gymnasiums Loxstedt farbenfrohe und überraschende Werke aus dem Kunstunterricht. Da das Rathaus aufgrund der Corona-Pandemie bereits kurz nach der Ausstellungseröffnung geschlossen werden musste und bis heute im Rahmen des Infektionsschutzes nur in dringenden Fällen aufgesucht werden sollte, blieben die Werke bisher eher im Verborgenen. Um das zu ändern, geht die Gemeinde Loxstedt neue Wege und stellt die umfangreiche Bilderreihe, die aus 51 Gemälden, Zeichnungen, Grafiken und Collagen besteht, nun auch online aus.

„Der Anlass, diese Thematik in den Unterricht des zehnten Jahrgangs zu integrieren, war die „go sports“-Veranstaltung im Juni letzten Jahres, bei der die Schüler die Möglichkeit hatten, Menschen in Bewegung zu fotografieren“, erzählt Sandra Schwarze, Leiterin des Kunstbereichs am Gymnasium Loxstedt. Somit sei die Ausstellung auch als eine Art Nachklang auf den Sport-Aktionstag, der alle zwei Jahre von der Loxstedter Jugendpflege organisiert wird, zu sehen. Aufgabe der Schüler sei es gewesen, eine realistische Sportdarstellung malerisch, zeichnerisch oder beispielsweise in Form einer Collage umzusetzen. Nach einer ersten Skizzenerstellung sei der Übertrag auf Leinwand erfolgt und mit unterschiedlichen Materialien wie Kohle, Acrylfarbe, Jaxonkreide oder Fotos vollendet worden. „Die Werke sind mit so viel Ausdruck gestaltet, dass es keiner Worte bedarf, um das Motiv und die Bildaussage zu verstehen“, sagt Sandra Schwarze über die künstlerischen Darstellungen. Bewegung, Dynamik, Motivation, Wettkampf, Ehrgeiz, Kraft und viele weitere Assoziationen zum Thema Sport seien – ebenso wie unterschiedliche künstlerische Techniken – auf den Leinwänden zu finden. „Auf facettenartige Weise wurden Sportarten wie Tennis, Fußball, Klettern, Boxen oder Hockey zum Leben erweckt“, freut sich die Lehrerin, die das Projekt gemeinsam mit ihrer Kollegin Anna Kaczmarczyk durchgeführt hat, über die Kreativität der Schüler. Ein Bild zu abstrahieren sei eine der schwersten Aufgaben der Kunst, biete aber gleichzeitig unglaublich viel Variation und Ausdruck. Und die Schüler hätten sich der Aufgabe gerne angenommen: „Wenn man im Unterricht nur noch das Kratzen der Borstenpinsel auf den Leinwänden hört und Schüler sagen, dass sie richtig Bock haben, ihr Kunstwerk auf Leinwand zu bringen, wenn Schüler plötzlich an der Staffelei wie richtige Künstler arbeiten, dann weiß man, dass diese Aufgabe genau richtig war.“

Interaktiver Ortsplan

Veranstaltungskalender